BMW International Open.

Weltklassegolf seit 1989.

Mit der BMW International Open nahm das BMW Engagement im Profigolf seinen Anfang, das den Premium-Automobil-Hersteller längst zu einem der wichtigsten Partner des Golfsports weltweit gemacht hat. Seit 1989 richtet BMW das traditionsreichste European-Tour-Turnier auf deutschem Boden aus. Lange Jahre fand die BMW International Open am Unternehmenssitz in München statt, 2012 wurde erstmals im Golf Club Gut Lärchenhof bei Köln abgeschlagen, seither wechseln sich beide Austragungsort ab. 2017 ist wieder der Golfclub München Eichenried an der Reihe.

Der Sieger 2016: Henrik Stenson

Bild %{cur} von %{total}

Dieser Sieg war überfällig: Henrik Stenson war in den beiden Vorjahren denkbar knapp Zweiter bei der BMW International Open geworden, 2016 war dann der Schwede an der Reihe. An einem intensiven Finalsonntag – wegen starken Regens am Samstag mussten am Sonntag zwei Runden gespielt werden – hatte Stenson das stärkste Finish und verwies mit 271 Schlägen (-17) Thorbjøn Olesen (DEN, -14) und Darren Fichardt (RSA, -14) auf den geteilten zweiten Rang. Es war nach 2006 Stensons zweiter Titel bei der BMW International Open.

STARS & EVENTS.

Video: Tee-Off Night

Die Düsseldorfer Meerbar direkt am Rheinufer bot die perfekte Kulisse für den glanzvollen Start in die Turnierwoche der 28. BMW International Open. Moderiert von Christina Surer und Johannes B. Kerner wurde die Tee-Off Night zum Stelldichein von Stars und Prominenten aus den Bereichen Sport und Unterhaltung.

Die Public Area

Bild %{cur} von %{total}

Die BMW International Open ist weit mehr als ein Golfturnier. Denn Besucher können nicht nur Weltklassegolfer in Aktion sehen, es gibt so viel mehr zu erleben: Alle Highlights der BMW Fahrzeugpalette sind ausgestellt. Große und kleine Golfer können selbst aktiv werden und etwa 70 Aussteller informieren rund um den Golfsport. Zudem gibt es einen gemütlichen Biergarten mit abwechslungsreichem Bühnenprogramm – und großer Videowall. Die Fans wollen ja keinen wichtigen Schlag verpassen.