BTO

Knapp 5.400 Teilnehmer bei der BMW TrackMan Open.

Der US-Amerikaner Chris Killmer, Tzu-Chi Lin aus Taiwan und die Schwedin Frida Kinhult sind die Sieger der BMW TrackMan Open 2018, einem innovativen und globalen Turnier-Format.

Der TrackMan ist ein Tablet-großes Gerät zur Datenanalyse und Auswertung von Golfschlägen, wird hinter dem Spieler platziert und zeichnet mittels Kameraaufnahmen und Radartechnologie u.a. Schlagweite, Schlägerkopfgeschwindigkeit oder Eintreffwinkel exakt auf. Zur Teilnahme an der BMW TrackMan Open (1. Mai bis zum 31. Oktober) musste der „Combine Test“ absolviert werden: 60 Schläge auf insgesamt zehn virtuelle Ziele, bei denen ein Maximalscore von 100 Punkten erzielt werden konnte.

 

Insgesamt 5.378 Teilnehmer aus 71 Nationen übermittelten im Turnierzeitraum 10.388 Combine Tests in Echtzeit. Das beste Ergebnis erzielte Chris Killmer (USA), der es auf stolze 94,0 Punkte brachte und damit als Gesamtsieger 50.000 US-Dollar gewann. Die jeweiligen Monatssieger durften sich über 5.000 US-Dollar freuen.

 

Bei den Damen setzte sich Tzu-Chi Lin (TPE) mit 91,3 Zählern durch und wurde dafür mit 25.000 US-Dollar belohnt. Die Monatsprämie in dieser Kategorie betrug 2.500 US-Dollar.

 

Das Besondere an der BMW TrackMan Open ist, dass auch Amateure gegen die Pros antreten konnten. 1.524 Menschen aus aller Welt nutzten diese Chance. Das beste Amateur-Ergebnis der übermittelten 2.430 Combine Tests erzielte Frida Kinhult mit 90,4 Punkten. Die Schwedin verdiente sich mit dieser eindrucksvollen Leistung eine Einladung zum Pro-Am-Turnier der BMW PGA Championship 2019.

 

Zu den prominentesten Teilnehmern an der BMW TrackMan Open 2018 zählten die Major-Champions Patrick Reed und Jason Dufner (beide USA) sowie die mehrmaligen European-Tour-Sieger Marcel Siem (GER) und Dylan Frittelli (RSA).

Read more