BPC Day 4

Die Entscheidung naht.

Alle Finalisten beim BMW Golf Cup International in Deutschland stehen fest. Auf Sylt geht es nun im direkten Duell um die Qualifikation für das Weltfinale in Mexiko.

Die Entscheidung spitzt sich zu: Am Wochenende war die zweite Gruppe von Siegern der Qualifikationsturniere in München zum Landesfinale zu Gast. In vier Handicapklassen wurden drei Gewinner und eine Gewinnerin ermittelt, die sich damit für das Deutschlandfinale auf Sylt (12. bis 14. Oktober) qualifiziert haben.

 

Kathrin Wienstein (Damen, SpVg. 24, 35 Nettopunkte), Lennart Hornauer (Herren A, SpVg. 13, 42 Nettopunkte), Stephan Blödorn, (Herren B, SpVg. 19, 40 Nettopunkte) und Uwe Jandt (Sonderwertung C, SpVg. 32, 36 Nettopunkte) bekamen beim Gala-Dinner im Hilton Munich Park die Siegerpokale von Peter van Binsbergen (Leiter Vertrieb und Marketing BMW Deutschland) und dem Ehrengast, Ryder-Cup-Legende Paul McGinley, überreicht.

 

Das Quartett wird nun in den GC Budersand auf Sylt eingeladen. In einem Lochwettspiel über 18 Löcher treffen sie in ihrer Spielklasse auf die jeweiligen Sieger des ersten Landesfinals, das vor wenigen Wochen – ebenfalls in München – stattgefunden hatte. Die Sieger dieses Wettspiels der Klassen Herren A, B und Damen bilden beim Weltfinale im Frühjahr 2019 das „Team Germany“. Der Gewinner der Sonderwertung C kann sich aufgrund des internationalen Reglements nicht für das Weltfinale qualifizieren, darf aber als Gast nach Mexiko reisen.

 

Der BMW Golf Cup International in Deutschland wird unterstützt von den Partnern BMW Bank, Hilton Hotel und Resorts, Titleist sowie vom Landesfinal-Partner Bowmore.

Read more