BGCI Deutschland Header

EINE ERFOLGSGESCHICHTE.

Der BMW Golf Cup International Deutschland.

EINE ERFOLGSGESCHICHTE.

Der BMW Golf Cup International Deutschland.

EINE ERFOLGSGESCHICHTE.Der BMW Golf Cup International Deutschland.

DREI ETAPPEN BIS ZUM WELTFINALE.

Der BMW Golf Cup International in Deutschland.

Eine unvergessliche Woche als Höhepunkt, gekrönt von einem einmaligen sportlichen Erlebnis vor traumhafter Kulisse: Der BMW Golf Cup International und das Weltfinale begeistern seit jeher Teilnehmer rund um den Globus. 2018 erlebt die einzigartige Amateurturnierserie ihre 32. Auflage. Seit 1987 bringt BMW im Rahmen der Turnierserie Golfer aus aller Welt zusammen und ermöglicht ihnen ein „Once-in-a-Lifetime“-Erlebnis, das seinesgleichen sucht.

 

Hier finden Sie alle Qualifikationsturniere im Überblick.

BGCI17 Team Germany
BGCI17 Team Germany

TURNIERE IN DEUTSCHLAND.

Auf dem Weg Zum Weltfinale sind in Deutschland drei Hürden zu meistern. Alle Sieger der Qualifikationsturniere (es wird in jeweils vier Klassen gespielt) werden zum Landesfinale eingeladen, das in zwei getrennten Veranstaltungen in München ausgespielt wird. Die jeweiligen Gewinner stehen sich anschließend beim Deutschlandfinale im Lochwettspiel gegenüber.

 

Wer sich hier durchsetzt, erfüllt sich einen Traum und bekommt die begehrte Einladung zum Weltfinale.

Die neue Saison beginnt im Mai 2018. Einen Überblick über sämtliche Qualifikationsturniere, die beiden Landes-, das Deutschland- und Weltfinale finden Sie im Turnierkalender.

DAS REGLEMENT 2018.

Die Qualifikation für das Weltfinale des BMW Golf Cup International beginnt in Deutschland mit der Teilnahme an einem von rund 100 Qualifikationsturnieren (18 Löcher Einzel nach Stableford gemäß Regel 32-1b), das von einer BMW Niederlassung / einem BMW Händler in Zusammenarbeit mit einem örtlichen Golfclub organisiert wird. Die Nettosieger der jeweiligen Vorgabenklassen qualifizieren sich für eines der beiden Landesfinals in München. Im anschließenden Deutschlandfinale wird das „Team Germany“ ermittelt, das beim Weltfinale gegen Mitbewerber aus rund 50 Ländern antritt.

 

Gespielt wird nach den offiziellen Golfregeln (einschl. Amateurstatut) des Deutschen Golf Verbands e.V. und den Platzregeln des jeweiligen Golfclubs. Das Wettspiel wird nach dem EGA-Vorgabensystem ausgerichtet. Die Qualifikationsturniere und das Landesfinale sind vorgabenwirksam. Es gibt vier Kategorien: Herren Klasse A (bis Vorgabe -12,4), Klasse B (Vorgabe -12,5 bis -28,4), Damen (bis Vorgabe -28,4) und die Sonderwertung C (Vorgabe -28,5 bis -36,0), an der auch Spieler mit einer höheren Vorgabe (bis -45,0) teilnehmen können, aber mit -36,0 gerechnet werden.

 

Teilnahmeberechtigt sind Amateure, die Mitglied eines dem DGV oder ihres jeweiligen nationalen Verbandes angeschlossenen Vereins sind und die am Tag ihres Qualifikationsspiels das 21. Lebensjahr vollendet haben. Mitarbeiter der BMW AG und von Betrieben der BMW Handelsorganisation sowie deren Angehörige können nur außer Konkurrenz an den Qualifikationsturnieren teilnehmen.

 

Es müssen Ergebnisse von mindestens fünf vorgabenwirksamen Runden der laufenden Saison vorliegen, um sich als Nettosieger für das Deutschlandfinale zu qualifizieren. Die Runden müssen vor der Teilnahme am Landesfinale gespielt worden sein, die vorgabenwirksame Runde während des Landesfinales zählt demnach nicht dazu.Bei jedem Qualifikationsturnier qualifizieren sich die Erstplatzierten der Nettowertungen Herren A, Herren B, Damen und der Sonderwertung C für eines von zwei Landesfinals. Aufgrund der großen Zahl von Qualifikationsveranstaltungen werden in Deutschland zwei dieser Turniere ausgetragen (17.-19. August und 14.-16. September 2018).

 

Die Nettosieger der vier Vorgabenklassen erreichen erneut die nächste Runde: Das Deutschlandfinale findet vom 12. bis zum 14. Oktober 2018 statt. In einem Lochwettspiel über 18 Löcher treten im GC Budersand auf Sylt die jeweiligen Sieger der beiden Landesfinals in den vier Vorgabenklassen gegeneinander an. Die Sieger dieses Wettspiels der Klassen Herren A, B und Damen bilden beim Weltfinale im Frühjahr 2019 das „Team Germany“.

 

Die Erstplatzierten der Sonderwertung C können sich aufgrund des internationalen Reglements nicht für das Weltfinale qualifizieren, dürfen aber als Gäste mitreisen.

 

Spieler, die bereits an einem Weltfinale teilgenommen haben, können sich nicht erneut für ein Landes-, Deutschland- oder das Weltfinale qualifizieren.

TITLEIST

Titleist Golf Cup

TITLEIST

Partner des BMW Golf Cup International in Deutschland.

Titleist und FootJoy sind Namen, die weltweit jeder Golfspieler kennt. Diese Marken gehören dem größten amerikanischen Golfsportartikel-Hersteller, Acushnet, der #1 - Firma im Golfsportbereich. Acushnet ist Hersteller und Vertreiber von Golfbällen, Golfschlägern, Golfschuhen, Golfkleidung, Golfhandschuhen, Golftaschen und anderen Golfaccessoires. 

Das deutsche Tochterunternehmen mit Firmensitz in Limburg ist zuständig für den Verkauf in Deutschland, Österreich, Schweiz, Tschechische Republik, Niederlande, Italien, Slowenien, Slowakei und Ungarn.

Titleist stellt als Ausrüster des BMW Golf Cup International in Deutschland hochwertige Bälle und Sachpreise zur Verfügung.

BMW BANK.

BMW Bank Golf Cup

BMW BANK.

Die BMW Bank GmbH ist eine der führenden Automobilbanken in Deutschland mit einer Tochtergesellschaft in Frankreich sowie Zweigniederlassungen in Italien, Spanien und Portugal. Über 1.370 Mitarbeiter betreuen rund 1,2 Millionen Kunden (Stand: 31.12.2016). Die Produktpalette für Geschäfts- und Privatkunden reicht von Finanzierung, Leasing und Versicherung von Automobilen und Motorrädern bis hin zu individuellen Angeboten im Bereich Vermögensmanagement. Das Unternehmen hat eine Bilanzsumme von 25,4 Mrd. Euro (Stand: 31.12.2016). Die BMW Bank GmbH ist Teil von BMW Group Financial Services. Nahezu jedes zweite BMW und MINI Neufahrzeug ist über BMW Group Financial Services finanziert oder geleast. Die BMW Bank ist seit 2012 „Premium Partner BMW Motorsport“ und stolz, die DTM-Saison bereits im siebten Jahr zu begleiten.

HILTON HOTELS & RESORTS.

Hilton Golf Cup

HILTON HOTELS & RESORTS.

Seit fast einem Jahrhundert heißen die Hilton Hotels & Resorts Reisende aus aller Welt nun schon willkommen. Mit mehr als 575 Hotels auf sechs Kontinenten bieten die Hilton Hotels & Resorts eine Grundlage für unvergessliche Reiseerlebnisse und wertschätzen jeden Gast, der sich zu einem Aufenthalt in den Hotels entscheidet. Als Vorzeigemarke von Hilton, setzt Hilton Hotels & Resorts weiterhin Standards für Gastfreundschaft, indem sie neue Produktinnovationen entwickelt und Serviceleistungen anbietet, die den Bedürfnissen des Reisenden entsprechen. Hilton Hotels & Resorts sind Teil des preisgekrönten Hilton Honors Programmes. Hilton Honors Mitglieder, die direkt über die bevorzugten Kanäle von Hilton buchen, haben Zugang zu sofortigen Vorteilen, samt einer flexiblen Zahlung mit Regler, die es Mitgliedern erlaubt aus nahezu jeder Kombination von Punkten und Geld auszuwählen, um einen Aufenthalt zu buchen – ein exklusiver Mitgliedsrabatt, der sonst nirgends erhältlich ist, inklusive kostenlosem Standard-W-LAN und weiteren digitalen Annehmlichkeiten, wie dem digitalen Check-in mit Zimmerauswahl und digitalem Schlüssel, die über die branchenführende Hilton Honors App verfügbar sind.

BGCI Germany Footer

.

.