BGCI Deutschland Header

EINE ERFOLGSGESCHICHTE.

Der BMW Golf Cup International Deutschland.

EINE ERFOLGSGESCHICHTE.

Der BMW Golf Cup International Deutschland.

EINE ERFOLGSGESCHICHTE.Der BMW Golf Cup International Deutschland.

DREI ETAPPEN BIS ZUM WELTFINALE.

Der BMW Golf Cup International in Deutschland.

2019 erlebte die einzigartige Amateurturnierserie BMW Golf Cup International in Deutschland bereits ihre 33. Auflage. Seit 1987 bringt BMW im Rahmen der Turnierserie Golfer aus aller Welt zusammen und bietet ihnen mit dem Weltfinale ein "Once-in-a-Lifetime"-Erlebnis, das seinesgleichen sucht. Auch in der aktuellen Saison dürfen sich die Teilnehmer wieder auf einen spektakulären Veranstaltungsort freuen: Im südafrikanischen George an der malerischen Garden Route erwartet die Teilnehmer ein grandioses Erlebnis in einem der besten Golfresorts weltweit, dem Fancourt Golf Resort.

Doch nicht nur das große Finale hat seinen besonderen Reiz, auch die nationalen Qualifikationsturniere, die beiden Landesfinale und das Deutschlandfinale bieten jene Klasse und das besondere Ambiente, für die BMW seit 30 Jahren als bedeutender globaler Partner des Golfsports steht. 2019 hatten in Deutschland Amateurgolfer wieder die Gelegenheit, dies bei den rund 90 von BMW Autohäusern und Niederlassungen organisierten Qualifikationsturnieren zu erleben.

 

Fragen zum BMW Golf Cup International in Deutschland richten Sie bitte an:

Read more
BGCI Home

FEEL LIKE A PRO.

BGCI19 Team Germany

TEAM GERMANY 2019.

Von der Insel an die Garden Route: Am letten September-Wochenende 2019 war der eindrucksvolle Links-Course des GC Budersand auf Sylt der Schauplatz für das Deutschlandfinale des BMW Golf Cup International.

 

In vier Spielklassen kämpften acht Amateure im Matchplay-Modus um die begehrten Tickets für das Weltfinale der größten internationalen Turnierserie für Golf-Amateure, das im März 2020 im südafrikanischen George mit den Siegern aus rund 45 Nationen ausgespielt werden wird.

 

Dieses einmalige Golf-Erlebnis an der berühmten Garden Route erspielten sich auf Sylt Alexandra Hälig (Damen), Sascha Lotzer (Herren A), Alexander Feistl (Herren B) und Florian Bommersbach (Sonderwertung C).

 

Während Lotzer und Feistl jeweils deutliche 6&5-Siege feierten und auch Hälig mit 3&2 souverän gewann, entwickelte sich in der Sonderklasse C ein echter Krimi. Nach einem Blitzstart von Bommersbach konterte sein Gegner Christoph Garms prompt, so dass die Partie bis zum letzten Loch auf des Messers Schneide stand. Die 18. Spielbahn gewann Bommersbach – und damit auch ein dramatisches Match.

BGCI Deutschland

DAS REGLEMENT 2019.

Teilnehmer: Teilnahmeberechtigt sind Amateure, die Mitglied eines dem DGV oder seinem jeweiligen nationalen Verband angeschlossenen Vereins sind und die am Tag ihres Qualifikationsspiels das 21. Lebensjahr vollendet haben. Mitarbeiter der BMW AG und von Betrieben der BMW Handelsorganisation sowie deren Angehörige können nur außer Konkurrenz teilnehmen.

 

Modus: Gespielt wird nach den offiziellen Golfregeln (einschl. Amateurstatut) des Deutschen Golf Verbands e.V. und den Platzregeln des jeweiligen Golfclubs. Das Wettspiel wird nach dem EGA-Vorgabensystem ausgerichtet. Die Qualifikationsturniere und das Landesfinale sind vorgabenwirksam. Es gibt vier Kategorien: Herren Klasse A (bis Vorgabe -12,4), Herren Klasse B (Vorgabe -12,5 bis -28,4), Damen (bis Vorgabe -28,4) und die Sonderwertung C (Vorgabe -28,5 bis -36,0), an der auch Spieler mit einer höheren Vorgabe (bis -45,0) teilnehmen können, aber mit -36,0 gerechnet werden.


Die Qualifikation für das Weltfinale des BMW Golf Cup International beginnt in Deutschland mit der Teilnahme an einem von rund 90 Qualifikationsturnieren (18 Löcher Einzel nach Stableford gemäß Regel 32-1b), das von einer BMW Niederlassung oder einem BMW Handelspartner in Zusammenarbeit mit einem örtlichen Golfclub organisiert wird. Die Nettosieger der jeweiligen Vorgabenklassen qualifizieren sich für eines der beiden Landesfinals in München. Die Sieger/innen der jeweiligen Vorgabenklassen dieser beiden Veranstaltungen stehen sich beim Deutschlandfinale im Matchplay-Modus gegenüber. Die Sieger/innen im direkten Duell qualifizieren sich für das Weltfinale.

Spieler/innen, die bereits einmal zu einem Weltfinale eingeladen wurden, können sich nicht erneut für ein Landes-, das Deutschland- oder das Weltfinale qualifizieren.

Vorgabenwirksame Runden: Es müssen Ergebnisse von mindestens fünf vorgabenwirksamen Runden der laufenden Saison vorliegen, um sich als Nettosieger für das Deutschlandfinale zu qualifizieren. Die Runden müssen vor der Teilnahme am Landesfinale gespielt worden sein, die vorgabenwirksame Runde während des Landesfinales zählt also nicht dazu.

 

Sonderwertung C: Die gemischt-geschlechtliche Klasse für Golfer mit einer Stammvorgabe von -28,5 bis -36,0 (es können Amateure mit einer Vorgabe bis -45,0 teilnehmen, die aber mit -36,0 gerechnet werden) spielt während des Qualifikationsturniers eine/n Sieger/in aus, der/die sich für das jeweilige Landesfinale qualifiziert und sich dort auch für das Deutschlandfinale qualifizieren kann. Der/die Sieger/in des Deutschlandfinales in der Sonderwertung C kann sich aufgrund des internationalen Reglements – das keine Sonderwertung C vorsieht – nicht für das Weltfinale als Teilnehmer qualifizieren. Er/sie wird aber als Gast zum Weltfinale eingeladen.

PARTNER.

BGCI Deutschland Partner

BMW Bank.

Die BMW Bank GmbH ist eine der führenden Automobilbanken in Deutschland mit einer Tochtergesellschaft in Frankreich sowie Zweigniederlassungen in Italien, Spanien und Portugal. Über 1.280 Mitarbeiter betreuen rund 1,2 Millionen Kunden (Stand: 31.12.2018).

 

Die Produktpalette für Geschäfts‐und Privatkunden reicht von der Finanzierung über das Leasing sowie die Versicherung von Automobilen und Motorrädern bis hin zu individuellen Angeboten im Bereich Vermögensmanagement. Das Unternehmen hat eine Bilanzsumme von 26,6 Mrd. Euro und einen Einlagenbestand von rund 9,1 Mrd. Euro (Stand: 31.12.2017).

 

Die BMW Bank GmbH ist Teil von BMW Group Financial Services. Nahezu jedes zweite BMW und MINI Neufahrzeug ist über BMW Group Financial Services finanziert oder verleast.

 

Weitere Informationen finden Sie unter:

Read more
BGCI Deutschland Partner

Titleist.

Titleist und FootJoy sind Namen, die weltweit jeder Golfspieler kennt. Diese Marken gehören dem größten amerikanischen Golfsportartikel-Hersteller, Acushnet, der #1 - Firma im Golfsportbereich. Acushnet ist Hersteller und Vertreiber von Golfbällen, Golfschlägern, Golfschuhen, Golfkleidung, Golfhandschuhen, Golftaschen undanderen Golfaccessoires.

 

Das deutsche Tochterunternehmen mit Firmensitz in Limburg ist zuständig für den Verkauf in Deutschland, Österreich, Schweiz, Tschechische Republik, Niederlande, Italien, Slowenien, Slowakei und Ungarn. Titleist stellt als Ausrüster des BMW Golf Cup International in Deutschland hochwertige Bälle und Sachpreise zur Verfügung.

 

Weitere Informationen finden Sie unter:

Read more
BGCI Deutschland Titan

TITAN.

Das Hamburger Unternehmen TITAN ist ein führender Hersteller von Reisegepäckartikeln. Unter dem Motto „Trolleys, die Fortschritt definieren“, stehen die Produkte von TITAN seit mehr als 30 Jahren für herausragende Qualität und überzeugen mit stylishen Farben sowie topaktuellen Designs.

 

In enger Zusammenarbeit mit Experten für Kunststoffherstellung und -verarbeitung, Verschlusstechnik sowie Konstruktion entstehen trendige und innovative Taschen- und Gepäcklösungen, die höchsten Ansprüchen gerecht werden.

 

Die gesamte Kollektion wird in Deutschland entworfen und entwickelt. Auch die Qualitätssicherung in den internationalen Produktionsstätten erfolgt nach strengen Vorgaben, die das besondere Qualitätsbewusstsein speziell deutscher Konsumenten berücksichtigen und gleichzeitig strengste ethische-soziale Vorgaben erfüllen. TITAN wird in über 30 Ländern vertrieben.

 

Weitere Informationen finden Sie unter:

Read more
BGCI Germany Footer

.

.